Donnerstag, 14. September 2017

Ikat Festival 2

 Nein keine Werbeveranstaltung, die Wahl habt ihr hier zwischen drei Farben von diesem wunderbaren Modal Sweat Ikatarina mit Bordüre aus der Serie Ikat Festival von Andrea von Jolijou. 
Hier die Farbe  Midnight Rouge mit dem Schnittmuster Frau Liese von Schnittreif.



 
 Die Stoffe der Ikat Festival Serie lassen sich gut miteinander kombinieren, sie passen farblich zusammen. Hier habe ich noch ein Stückchen in der Kapuze verwendet.

Hier in der Familie werden die Pullis schon mal munter getauscht.
Hier stehe ich auf der Messe im Swafingstand mit  Vronis Oversizeshirt von Kibadoo aus
Ikatarina Charcoal.



 So einfach und schnell genäht mit der Bordüre.


***Der Stoff wurde mir zum Nähen eines Designbeispiels zur Verfügung gestellt***

Freitag, 8. September 2017

Ikat Festival 1

Ein farbenfrohes Festival an Stoffen hat Andrea von Jolijou da, inspiriert durch eine Indonesienreise, geschaffen und ich als alter Hippie, als Kind der 60-iger und 70-iger Jahre, war sofort verliebt in diese Stoffe. 
Schon im März habe ich von Swafing einige der Stoffe vorab bekommen, um Designbeispiele zu nähen. Ich habe meine ganze Familie benäht. Hier kommt Nummer 1, ein Hoodie für meinen Sohn Dominik, bekannt als Moe´s Nähkist´l  aus dem Sweat mit dem Namen Ubud Charms.
Jetzt hätte ich mir für meinen Sohn den schwarzen, oder auch noch den blauen Sweat  gewünscht, aber ich habe den roten bekommen. Er ist aus Baumwolle mit kleinem Elastananteil.
Aber jetzt im Nachhinein finde ich den roten Stoff super. Steht ihm und er liebt den Pulli noch immer. Warum eigentlich immer dunkle Farben für Männer?

Schon im März haben wir die Fotos gemacht, ihr könnt es an den Schneeglöckchen sehen. Aber jetzt ist ja auch wieder Hoodiezeit.

Tja, und anstatt mein Label, habe ich ihm sein Label auf den Pulli genäht. Aber immerhin hat er das Label selber auf SnapPap gelasert.

Genäht habe ich den Hoodie nach dem Schnittmuster Toni von Pattydoo.
Der Sweat Ubud Charms aus der  Serie Ikat Festival von Swafing ist ab sofort bei Fachhändlern erhältlich.


Ich habe gerade noch mal in alten Indonesienfotos gestöbert. Das Rot war wohl schon früher Dominiks Farbe,denn dieses Outfit hatte er sich selber ausgesucht. Auf den Fotos ist er 6 Jahre alt und wir ware da...welch ein Zufall...in Ubud.



***Der Stoff wurde mir zum Nähen eines Designbeispiels zur Verfügung gestellt***

Montag, 4. September 2017

Alessio der Viskosejerey mit den Pünktchen

Swafing Viskosejersey AlessioSwafing Viskosejersey Alessio


 Schon im Frühjahr habe ich Probemodelle aus Swafingstoffen der jetzt aktuellen Saison genäht. Eine besondere Herausforderung war dieser Viskosejersey Alessio mit kleinen Tupfen. Anfangs wusste ich nicht so recht, was ich daruas nähen soll, aber meine älteste Tochter Lisa wünschte sich daraus ein schlichtes Kleid mit einem rafiniertem Rücken. 
Aus den Resten konnte ich dann auch noch ein Shirt für Franzi meine mittlere Tochter nähen.

Alessio
Aber erst mal noch mal zu dem Kleid. In der Ottobre 3/17 fanden wir das Kleid Charleston.
Perfekt für diesen Stoff.

Das Kleid hat diesen schönen Wasserfallrücken und der fällt ja nur mit Viskosejersey so schön.

Dieses Kleid hat Lisa diesen Sommer mit einem schönen Jacket auf verschiedene Feiern begleitet. Die Farbe schlamm sieht auch edel aus für diesen Zweck finde ich.

Und weil ein ärmelloses Kleid nicht sooo viel Stoff braucht, hatte ich noch einen Rest, der noch für ein Shirt gereicht hat.

 Den Schnitt habe ich von einen weitem Shirt abgenommen und vorne einen langen Schlitz reingeschnitten. Eingefasst mit einer uralten Borte aus den 70iger Jahren (niemals etwas wegwerfen) die zufällig farblich perfekt passte, Ösen und dünne Kordel rein und fertig. Ist so natürlich nur mit Top darunter tragbar.
Hier seht ihr auch noch einmal aus der Nähe, wie schön diese unregelmäßigen Püncktchen aussehen.

Noch mal alle Infos:
  • Schnittmuster:  Kleid Charleston aus der Kleid Ottobre 3/17, Shirt eigener Schnitt
  • Stoff: Alessio Viskosejersey von Swafing92 % Viskose, 8 % Elasthan, 150 cm breit
    Gefertigt nach Öko Tex Standard 100
    ab sofort im Handel erhältlich

    Der Stoff wurde mir von Swafing zur Verfügung gestellt.


Mittwoch, 9. August 2017

Ben - ein ganz besonderer Stoff


Selten wurde um einen Stoff in der Familie so gekämpft, wie um diesen Strickstoff Ben. Um ein Probeteil für Swafing zu nähen, gibt es eben nur ein Stück Stoff.
Meine drei Töchter, mein Sohn und auch ich hätten ihn gerne gehabt. Aber meine Älteste hat sich durchgesetzt.


Lisa wünschte sich den Basic Strickmantel von Claudia mein Liebstes/ki-ba-doo aus diesem Stoff. Und der Mantel aus diesem Stoff ist wunderbar.


Stricksweat Ben in Chevron-Optik ist ein ganz besonderer Sweat. Der melierte Stricksweat mit der Flottung im Chevron-Muster ist wunderbar weich und leicht elastisch. Die Abseite von Stricksweat Ben ist grob strukturiert und darf gerne als Aufschlag oder Blende hervorblitzen! Der angenehm zu tragende Sweat aus 100% Baumwolle in den Farben schwarz, grau und rauchblau eignet sich für Bekleidung für Klein und Groß! Nähe daraus stylische Mäntel und Hoodies, aber auch Jacken, Mützen oder Hosen! Gibt es ab sofort im Fachhandel! Yippie,endlich hat das Warten ein Ende und auch der Rest der Familie kann mit diesem wunderbaren Stoff benäht werden!

Zur Swafing Hausmesse im August 2017 gibt es sogar 7 neue Farben des trendigen Chevronsweats! Freut Euch auf Mint, Burgundy, Apricot, Altrosa, Lila, Schlamm und Jeansblau - ab dem 21.8. auf der Swafing Hausmesse und kurz darauf im Fachhandel!


 Ich habe hier bei diesem Mantel den Streifen für die Einfassung auch wirklich mit der Innenseite des Stoffes gemacht. Damit kann man spielen und Akzente setzen. Dann noch ein paar Details aus snappap und schon hat der Mantel einen rustikalen Touch und passt super zu der Chevron-Optik.
Lisa liebt ihren Mantel sehr und ich glaube, sie freut sich, wenn es jetzt kühler wird und sie ihn wieder tragen kann.

Hier meine Tochter mit ihrem Mantel im Lookbook von Swafing. 

Dieser Post enthält Werbung!

Donnerstag, 11. Mai 2017

Wir brauchen Sommer

Der neue Schnitt von Ki-ba-doo das Basic-Blusen-Shirt schreit ja geradezu nach Sonne.


Dieses Shirt wird aus leichter Webware genäht. Da habe ich noch so einige Schätzchen in der Tiefen meiner Stoffschränke. Bei diesem habe ich oben noch eine Paspel mit eingesetzt, um einen kleinen farblichen Akzent zu setzen.

Und weil ich faul bin, habe ich einfach Bindebänder hinten in den Schlitz mit eingenäht, dafür den Beleg auf das Rückenteil der Bluse rechts auf rechts umschlagen und mit festnähen.

Und wie man sieht, sind alle verliebt....

Und noch ein paar Worte zu unserem neuen, außergewöhnlichem Outdoormöbel. Ja es gibt Kurse bei Frauke und man könnte es dort auch seber machen. Aber dieses Grünmöbel bekommt mein Mann zum Geburtstag und ich habe es mir anfertigen lassen. Es wird noch mit Weidenstecklingen begrünt und kann dann in den nächsten Jahren wachsen. Ein Kissen mit Outdoorstoff muss ich auch noch dazu nähen. 
Wenn ihr wissen wollt, wie das Sofa begrünt aussieht geht mal auf die Hompage von "Wilde Flechtereien".

Und weil dieses Basic-Blusen-Shirt eigentlich meines ist und meine Tochter nur gemodelt hat, geht sie heute mal zu Rums.
Inzwischen können hier alle Frauen des Hauses die Klamotten teilen. Das hat Vor- und Nachteile.

LinkWithin

Blog Widget by LinkWithin