Freitag, 18. Januar 2013

Großer bayerischer Nähtreff Nummer 5

Einige haben auf diesen Post schon gewartet. Wenn die ersten Mails eintreffen, weiß ich, es ist Zeit für den Nähtreffpost.
Zum 5. mal treffen wir uns zum Nähen, ratschen, fachsimpeln, tauschen, Erfahrungen sammeln, Maschinen bestaunen.....

am 15. Februar 2013

Wir treffen uns im  Herzen von Bayern, im Wittelsbacher Land in der Nähe von Aichach im Saal der Wirtschaft
Jeder ist willkommen, egal ob Profi oder Nähanfänger, oder auch mal nur zum Schnuppern.
Kuchen oder Fingerfood für Nachmittags
Anmelden:
bitte meldet euch per Kommentar oder Mail an mich an. Ich werde dann eine Teilnehmerliste unten einfügen. Wenn jemand kurzfristig noch kommen will, oder absagen will, ist das kein Problem.

Schreibt mir euren Namen, euren Blog falls ihr einen habt, woher ihr kommt (Fahrgemeinschaften!) und ab ihr beim Weißwurstessen dabei seid.

Außerdem ob ihr Übernachtungsplätze braucht oder wollt, oder Übernachtungsplätze bieten könnt, für die weiter angereisten.. 




Donnerstag, 17. Januar 2013

MAmina

Manchmal hat man so einen Stoff im Regal liegen, der wartet auf den richtigen Schnitt. So ging es mir diesem Batist. Irgendwann mal bei Stoff und Stil gekauft, wartete er geduldig auf...
von Claudia von Frau Liebstes.

Für mich endlich mal ein Schnitt für ein Oberteil das aus festen Stoffen zu nähen ist und nicht immer nur aus Jersey. Daher auch ideal für Leute ohne Overlock und Leute mit solchen Stoffschätzchen im Schrank.

Und wenn ihr euch jetzt ganz viele Maminas gesammelt ansehen wollt, schaut mal hier bei Pinterst.

Montag, 14. Januar 2013

Regenbogenbodys und mehr

Na, ja Regenbogenfarben sind das nicht gerade, aber in der Ovi war gerade rot eingefädelt.
Ich hab einen Body nach der Anleitung und dem kostenlosen Schnitt von Schnabelina genäht und Franzi hat dann den Rest genäht, noch 4 Stück.

Hier mal ein Blick auf einzelne Bodys. Alle für meinEnkelkind, bzw. für Franzis Nichte, also für die kleine Lena. Franzi hat, bewaffnet mit Pad und der Videoanleitung, die Bodys ohne Probleme alleine geschafft und konnte gar nicht mehr aufhören. Das war zum Ende der Weihnachtsferien. Wenn die Ferien noch länger gedauert hätten, wäre daraus vielleicht doch ein Regenbogenstapel geworden. Aber bald sind ja Faschingsferien......und Nähtreff.



Alle Schnitte, Infos und Videoanleiten bekommt ihr hier bei Schnabelinas Welt und das auch noch kostenlos!!!!!

Und hier noch der Restepulli fürs Baby vom letzten Post. Damit kann Franzi jetzt mit ihrer Nichte im Partnerlook gehen. Die "Cool Stuff" Schilder habe ich aus dem Stoffrand geschnitten...sieht doch cool aus, aber die Idee stammt nicht von mir. Habe ich irgendwo gesehen und im Hinterkopf abgespeichert.

Mittwoch, 9. Januar 2013

Cool Stuff

Wollt ihr Franzis neuen "coolen" Pulli sehen?

Hier ist er! Ganz nach ihren Wünschen. Der Schnitt wieder mal Jesse von C*Z*M mit der Riesenkapuze (im Schnitt ist auch eine normale Kapuze) und Stoffen, von Franzi rausgezogen aus dem Jersey und Sweatregal. Einen habe ich dann doch wieder verschwinden lassen...

..und aus dem Rest habe ich versucht, den Pulli so umzusetzen, wie von meinem Teenie gewünscht. Im Mittelpunkt ist natürlich der Sweatstoff "Cool Stuff" von Hamburger Liebe. Kuschelweich und eine tolle Qualität. Und da ich nicht sticken durfte und auf der Bauchtasche etwas gefehlt hatte....

...habe ich ein paar Motive aus dem Stoff in eine Schneidedatei gezeichnet und aus Flock mit meinem Plotter ausgeschnitten und aufgebügelt.

Cool!!! Oder?

Sonntag, 6. Januar 2013

Vronis Traumkleid

 Schon lange liegt mir Vroni mit ihrem Traumkleid in den Ohren: Ein Drehkleid aber ganz lang....
und in der kommenden Woche geht es mit der Schule nach Ingolstadt ins Theater und laut Vroni hat  der Lehrer extra gesagt, sie sollen sich gaaaanz schön anziehen....."du musst mir jetzt unbedingt so ein Kleid nähen".
Wenn Mama schon nähen kann, muss dann aber auch unbedingt mal so ein Traumkleid umgesetzt werden. Nach Vronis Vorstellungen habe ich Schnitte gemixt und angepasst, 2 Meter Unterstoff und 2 Meter Oberstoff verbraucht, gefühlte Kilometer gerüscht (zum Glück habe ich einen Ruffler), Godets für mehr Weite eingesetzt, noch einen Basicpulli (Ottobre) und ein kurzes Jäckchen (Kerstin von FM) dazu genäht,  ...

...und damit mein Kind glücklich gemacht.
Den ganzen Tag trägt sie ihr Traumkleid heute schon, den heute ist ja schließlich Sonntag.
Mich erinnert das Kleid ein wenig an "Meine kleine Farm" und unser Hund weiß nicht so recht, was er von Vronis Posen halten soll.
Edit:
Weil Nachfragen wegen der Schnitte kam...ja ich habe die Rockteile und Godet von dem Schnitt Willemientje  benutzt. Allerdings habe ich auch das vordere Rockteil auch geteilt und ein Godet eingesetzt, damit es rundherum gleichmäßig weit ist. Da mir das Oberteil für meine schmale Maus nicht geeignet erschien (die Träger sitzen zu weit außen), habe ich mir den Schnitt im Stile von Empirchen von Smila gezeichnet.
Einlagig wäre das Kleid so auch ganz süß. Und im sommer ist es so schön luftig. Auf alle Fälle passt es bestimmt sehr lange

Samstag, 5. Januar 2013

Für mein Tablet...

 ...ein schnell genähtes Mäntelchen aus Wollfilz. Mit Schwung habe ich die Klappe frei gezeichnet.

Dazu ein kleines Täschchen fürs Kabel und co. 
Bestickt habe ich die beiden Teile mit den süßen "Spring with love" Motiven von Lilli`s Elfenwerkstatt, die es leider nur limitiert gibt und die, wenn ich richtig gesehen habe, schon wieder weg sind.
Dabei sind das so hübsche Motivei, die gefallen jedem bei uns in der Familie. Auch so ein schönes plastisches Stickbild. Die werdet ihr bei mir noch öfter sehen.

Geschafft...einen Post. Ich habe gerade wieder große Internetprobleme und es gibt Tage da geht wieder mal gar nichts.

Mittwoch, 2. Januar 2013

Last-Minute-Geschenke

Nichts eignet sich so gut, für schnelle Geschenke auf den letzten Drücker, wie Filz. Schnell genäht und sieht gut aus. Einmal veredelt mit Stickerei einer Kaffeekette, aber individuell mit Namen gestaltet. Kaffebecher, Thermobecher und co. - davon habe ich so einige gemacht.
Aber auch aufgebügelte Felxmotive, geschnitten mit meinem Plotter, sind wunderbar auf Filz und ganz individuell z.B.  für die Voltigiertrainer meiner Kinder.

Eine rustikal gestaltete Thermoskanne fasst sich auch viel besser an und rutsch nicht so schnell aus der Hand.

Aufwendiger sind dann natürlich diese "Office to go" für erwachsene Zwillinge, jeweils in Lieblingsfarbe und innen mit eingesticktem Namen.


Jetzt freue ich mich aber auf ein neues Nähjahr. Die Kinder, vor allem Vroni, sind endlich mal gewachsen, die Schränke gehören ausgemistet, und neu bestückt und da ist auch noch mein kleines Enkelmädchen, das benäht werden will. Vielleicht mache ich endlich auch mal mehr für mich - zumindest vorgenommen habe ich es mir.
Und schon bald, am 15. Februar ist schon wieder Nähtreff im Canada.

Edit:
Entschuldigung, wieder zu wenige Infos:
Die Kaffelabelstickdatei ist von hier. Ist ja klar, dass die nur zum Privatgebrauch ist!!!!
Das Einfügen eines Namens, dafür bracht ihr allerdings ein Stickprogramm. Ist ein bisl kniffelig, vor allem da alles weiße auf einmal gestickt wird. Um das viele Grün nicht sticken zu müssen, habe ich nach den beiden ersten einfach grünen Untergrund genommen und den Stickschritt ausgelassen.
Für die Becher braucht ihr so einen Schnitt der in etwas so aussieht, wie auf dem Bild oben. Ihr markiert einen Punkt auf dem Becher und rollt ihn einmal auf einen Blatt Papier und lasst einen Bleistift mitlaufen. Einmal oben und einmal unten....schwer zu erklären. Ein Rechteck sieht nicht gut aus. die Becher sind hinten geschlossen mit einer Naht, die ich noch gut ausgebügelt habe. Trägt kaum auf.

LinkWithin

Blog Widget by LinkWithin