Mittwoch, 28. Oktober 2015

10. Nähtreff im Canada

10. Bayerischer Nähtreff am

Freitag, den 6. November 2015

im

Canada, in der Hofmarkstraße 5B, 86551 Obermauerbach ( 08251/6361)

 ab 10 Uhr

Canada Obermauerbach

Jeder ist willkommen, egal ob Profi oder Nähanfänger, oder auch mal nur zum Schnuppern oder Zusehen.
Verabredungen können in unserer Facebookgruppe "Nähtreff Canada" getroffen werden. Auch gemeinsames Fahren, wer bringt was zum Essen mit, wer bringt das Bügelbrett, wer welche Nähmaschine mit etc. 


Canada Obermauerbach
Essen:
Freitag ist im Canada traditionell Weißwursttag. Damit unser Wirt ungefähr weiß wieviele, tragt euch bis zum 4.11.  hier in die Bestellliste ein. Kinder nicht vergessen.
Nachmittags gibt es wie immer Kuchen, Obst und Fingerfood, das wir selbst mitbringen. Abends können wir noch nach Karte essen. 
 Bitte bringt keine eigenen Getränke mit, sondern kauft sie dort. Das ist unsere Saalmiete und nur fair. Heizung, Strom, Reinigung usw kosten auch Geld. 


Canada Obermauerbach


Kinder:
Erfahrungsgemäß kommen zum Nähtreff immer sehr viele Kinder mit - einmal weil es keine andere Möglichkeit gibt, aber auch weil auch viele unserer Kinder den Nähtreff lieben und sich sehr darauf freuen. Es sind auch schon dicke Freundschaften unter den Kindern entstanden.
Einige der Großen betreuen auch gerne wieder kleinere Kinder.  
Es wäre schön, wenn das wieder ein wenig honoriert wird und ein wenig Trinkgeld ins Schweinderl geworfen wird. Auch für das Bastelmaterial.
Plotter
Zum Basteln habe ich diesmal Laternen aus Fünfecken vorbereitet
Wie immer bringe ich meine große Duplokiste, Malsachen und Spiele mit. 
Denkt auch an Umziehsachen, denn die Kinder werden auch draußen spielen und Spazieren gehen.
 

Tausch und Verkaustisch:
Klar könnt ihr wieder Stoffe oder selbstgenähte Kinderkleidung zum Kaufen und Tauschen mitbringen!!!!
 
Also tragt euch in die Würstlliste ein. Wer dort nicht bestellt, kann sich ja kurz per Mail oder Kommentar melden, damit wir ca wissen, wer alles kommt. Fahrgemeinschaften könnt ihr über die Facebookgruppe verabreden. 
Vergesst nicht Verlängerungskabel und Tischlampen. Auch ein oder zwei Bügeleisen und Bügeltische wären wichtig.
Freu mich auf euch!!!

Donnerstag, 22. Oktober 2015

Linkparty Puppendirndl mit Verlosung


Puppendirndl Freebook mit Verlosung



  
 Für so ein Puppendirndl kann man mal ganz tief in der Restekiste kramen. So einzelne kitschige Kuhknöpfe, Spitzenreste.....


 ...und sogar das aufgebügelte Geschenkband von Weihnachten kann verwendet werden.


Freebook
mondbresal



 Ganz einfach genäht mit Schritt für Schritt Anleitung. Verschluss am Rücken, zum leichteren An- und ausziehen.

 Leider habe ich selber keine Puppenmamas mehr zu Hause und so musste ich mir Puppen ausleihen. Ich hoffe, ich kann euch bald mal Partnerlookbilder mit meinem Enkelmädchen zeigen.

 https://www.dropbox.com/s/r9cvvidfadmvbzt/Puppendirndl%20Freebook.pdf?dl=0


Klick! Und hier ist das Freebook zum Download!


Und weil ich gerne mal eure Puppendirndl sehen will, könnt ihr hier im Blog bis zum 20. November eure Puppendirndl verlinken. Unter allen Bildern die hier im blog oder in meinem mondbresal Facebookaccount gezeigt werden, verlose ich drei Stoffpakete für ein Dirndl. Natürlich könnt ihr den Stoff auch anders vernähen.

 Das Bild könnt ihr mitnehmen


Almvolk

Der Gewinn: Je 2 Meter von dem wunderbaren Stoff  in grün, lila oder dunkelgrau aus der Serie "Almvolk" von Laura und Ben und  dazu ein passendes Webband.
Noch ein Tip für Plotterbeitzer, das Motiv des Stoffes gibt es hier als Freebie zum Plotten.

Renate von Laura und Ben war so freundlich und hat mir für meine Dirndlnäherei  diese Stoffe zur Verfügung gestellt. Einen der Stoffe habe ich für mein Enkelkind und auch die Puppe vernäht. 
Die anderen drei der wunderbaren Stoffe, möchte ich an euch weitergeben. 
Wenn ich wieder Dirndl nähe, fahre ich lieber mal nach Bayerisch Zell und stöbere in dem tollen Laden. Aber auch in dem Online Shop stöbern macht Spass. Ihr findet da alles zum Dirndlnähen, sogar fertig geschnürrte Dirndlpakete. Außerdem ein paar sehr schöne Designbeispiele.



Und ich verlinke zu Meilisache und Kiddikram

Montag, 12. Oktober 2015

Almkind

Almvolk Dirndlrock und Jankder Franzi
Mein Enkelkind wächst wirklich paradiesisch auf. Erinnert mich manchmal wirklich an "Heidi" auf der Alm. Sie wohnt auf einem abgelegenen Hof ganz nahe am Chiemsee und im Rücken die Berge, keine Autos, dafür viele Tiere und eine große Familie.

Esel
 Das hier ist Benni, er läuft frei auf dem Hofgelände herum und ist Lenas bester Freund. Manchmal geht sie mit ihrem Esel spazieren und der gar nicht sture Esel geht willig mit Lena mit.

Haflingerzucht
Auf dem Hof gibt es neben Federvieh und Kühen auch eine Haflingerzucht.

Kinderjanker Franzi
Lena hat bald ihren dritten Geburtstag, geht seit ein paar Wochen in den Kindergarten und dafür habe ich ihr ein paar Sachen genäht. Sie liebt Omas Selbstgenähtes!

Janker selber nähen

Janker selber nähen
So eine Jacke ist so schnell genäht, mit oder ohne Futter, mit oder ohne Kapuze. Am längsten hat die Stickerei gedauert. Zur Stabilisierung der Kamsnaps von Snaply, habe ich noch kleine Äpfelchen auf Filz gestickt. Da gibt es noch viele süße Motive dafür.  Seit ich einen Plotter habe, sticke ich sehr selten. Aber gerade der Igel ist so süß (auch wenn Lena meinte, das ist eine Maus), das kann kein Plotter.
Ich wollte euch mal zeigen, wie einfach eine Einfassung mit Wolltresse geht.
Meine Tresse kaufe ich fast immer hier. Viele Farben, gute Qualität und günstiger Preis.
Kinderjanker Franzi mondbresalTresse an der Knickkante falten, die Kante dazwischen schieben und von außen festnähen. Um die Kurven außen herum legen und innen etwas zusammenschieben. Anfang und Ende etwas stehen lassen, zusammennähen und dann den Rest an der Kante festnähen. Für die Ärmel die Enden vorher zusammennähen, aufstecken und festnähen. Geht so einfach und schnell und sieht gut aus. 

Und falls ihr auch Lust darauf habt, einen Janker zu nähen, ich habe Janker Ebooks für Herren, Damen und Kinder. Und diese Woche für Neukunden sogar mit Entdeckerrabatt!
Herbstzeit ist Jankerzeit!

Diese hübsche Mädchenkombi passt perfekt zu Meitlisache.http://meitlisache.blogspot.de/

Donnerstag, 8. Oktober 2015

Dieses Leuchten im Herbst

mondbresalErschrocken bin ich schon, als ich mein Stoffpaket von Aladina auspackte und die Farbe "lime" des Fluffy Sweat gesehen habe. Die anderen Farben alle schön gedeckt, aber dieses Lime...ganz schön grell. Aber der Sweat so fluffig (er heißt auch noch so), innen wie Fleece und außen Sweat. Richtig warm.
Eigentlich ist dieses "lime" eher "quitte", wie ihr sehen könnt.

Und trotzdem war es die erste der vier Farben, der unter meiner Nähmaschine lag. Erst mal für mein Enkelmädchen, die bald drei Jahre alt wird. Sie liebt Pferde. Und ich finde es super, fertig ausgeschnittene Schnittmuster parat zu haben. Yorik von Farbenmix habe ich in jeder Größe in meinem Ordner. Ich hab den Schnitt etwas modernisiert, bisl schlanker und länger zugeschnitten.

Kaum fertig....das kennen wir ja schon, fand Vroni den Pulli ganz toll. So ein Kuschelpulli im Herbst, statt Jacke...aber bitte ohne Pferd.


Für Vroni darf es dafür eine Kordel in der Kapuze sein. Und wie immer doppelt lange Bündchen, die sie umschlägt. Bei Kälte ersetzen sie dann die Handschuhe.
In dem kuscheligen Hoodie lässt es sich wunderbar im Garten arbeiten, Walnüsse sammeln zum Beispiel.

Luzy findet das ist keine Arbeit, sondern ein lustiges Spiel.

Hier noch ein paar Details: Für Vronis Pulli habe ich mit dem Plotter Sterne aus SnapPap von Snaply geschnitten und auch die Ösen an der Kapuze damit verstärkt. Bin gespannt, wie sich das nach ein paar Wäschen bewährt und ob es immer noch so gut aussieht.
Ein Pulli für eine Dreijährige darf aus Siherheitsgründen natürlich keine Kordeln haben. Dafür bekommt sie ein Traumpferd aus Flock. Bin gespannt, ob ihr der Pullli gefällt.

Und Vronis Kuschelpulli geht zu Teens Point.

Freitag, 2. Oktober 2015

Die Teenieversion des Strickmantels


Probenähen für meine Töchter ist im Moment ganz schwierig. Zeige ich ihnen einen Schnitt, sagen sie erst mal nein, wollen wir nicht. Diese Jacke von Claudia Mein Liebstes alias KI-BA-DOO habe ich, wie ihr in meinem gestrigen Post gesehen habt, erst mal für mich genäht. Kaum fertig, wollten meine Töchter auch.


Vroni hat sich einen Sternenstrickstoff von Aladina ausgesucht. Den gibt es in verschiedenen Farben.
Ich habe die  mittlere Länge (es gibt die Jacke in drei Längen) genäht, Kapuze wollte sie keine, dafür hab ich ihr einen schnellen Beanie dazu genäht.

Ein tolles Teil, passt sehr gut zu Vronis neuer Lieblingsfarbe schwarz.
Übrigens ist die Jacke total schnell genäht. Das Zusammenkleben des Schnitts dauert länger, wie das nähen! Hier gibt es das Schnittmuster für den Basic-Strickmantel.
Jetzt muss ich nur noch für meine anderen Töchter nähen. Aber dazu müssen erst Strickstoffe ausgesucht werden. Bei Aladina habe ich noch ein paar sehr schöne Strickstoffe gesehen, aber da ich weiß, dass nächste Woche, am Samstag den 10. Oktober, dort in Rosenheim Lagerverkauf ist, werde ich bis dahin warten und mir die Stoffe vor Ort aussuchen. Vielleicht treffe ich den einen oder anderen dort?
Die Jacke ist natürlich ein tolles Teenieteil und geht deshalb an Teenspoint.



Hier noch ein Hinweis in eigener Sache, viele Jahre habe ich Malmappen aus sehr dicken Filzen, zwischen 6 und 8 mm, genäht. Meine Kinder sind groß, die Freundinnen auch und  höre ich auf damit und gebe meine Zuschnitte für DinA 5 und DinA 4 Malmappen ab. Ihr findet alles darüber in meinem privaten Facbookacount.

Dieser Post enthält Werbung.

Donnerstag, 1. Oktober 2015

Gelockt in den Herbst

Plötzlich habe ich Locken! Ich meine wirklich meine eigenen Haare. So was passiert in den Wechseljahren, sagt meine Friseuse. Und ich habe immer geföhnt und geföhnt und gestöhnt, weil meine Haar immer störrischer wurden. Und letzt Woche, bei meiner Farbauffrischung, (das Grau mag ja an der Jacke schön sein) wollte ich meine Haare nicht geföhnt, weil ich gleich danach joggen gehen wollte. Meine Lieblingsfriseuse hat meine Haar einfach geknetet, wie früher mit Dauerwelle, und plötzlich hatte ich Locken.
Meinen Kinder habe ich daheim etwas von Dauerwelle erzählt. Mein Mann meinte gleich, hast du dir eine Dauerwelle machen lassen? Wie auf alten Bildern aus den 80-iger Jahren, denn damals liefen wir alle mit Dauerwelle herum. Aber diese Locken sind Natur! Also freut euch auf die Wechseljahre!

Aber auch meine Jacke ist gelockt. Eigenlich ist es ja keine Jacke, sondern ein Strickmantel und zwar das neue Schnittmuster Basic-Strickmantel von Frau Liebstes. Gibt es ab Freitag, den 2.10.
Ganz tollen, dünnen und superweichen Strickstoff hatte ich schon seit einem Jahr im Regal liegen und er wartete geduldig, bis das richtige Schnittmuster kam. Viele haben mich gefragt, wo ich den gekauft habe. Er ist von Aladina, aber leider nicht mehr lieferbar. Aber ich habe dort noch andere schöne Strickstoffe entdeckt. Einen zeige ich euch noch morgen.

Ich habe lange überlegt, wie ich aus der einfachen Jacke etwas besonderes machen kann. Und weil ich gerade im Aufräumwahn bin, fielen mir alte Fellstücke in die Hand, aus denen ich früher Puppenhaare für meine Jahreszeitentischpüppchen gemacht habe. Da war sogar ein graues Stück von dem Tibetlammfell dabei. Also wieder raus aus der Kiste mit dem Zeug, das eigentlich weg muss (irgendwie kommt alles wieder raus und der Kram wird so nie weniger), denn ich werde wohl keine Püppchen mehr filzen.

Und so geht das: Das Fell, es kann auch Kunstfell sein, auf der Rückseite vorsichtig mit einer kleinen Schere in ca 3 cm breite Streifen schneiden. Möglichst nicht in die Haare schneiden. die Streifen zusammenfalten und zwischen den Kantenstreifen und die Kapuze  legen. Dabei immer schön die Haar nach außen streifen.
Unten links seht ihr  die Außenseite und rechts die Innenseite, die ich noch mal abgenäht habe.

Klar dass ich mein neues Wohlfühlteilchen rumse. Den dieser Strickmantel ist nur für mich, auch wenn meine Töchter meinten: "Wenn du ihn nicht magst......."


LinkWithin

Blog Widget by LinkWithin