Mittwoch, 29. Juni 2016

Beppi - die vegane Lederhose für Kinder

Immer wieder wurde ich gefragt, wann ich denn jetzt noch ein Lederhosen Ebook mache. Das würde doch noch fehlen. Ich glaube, ich habe noch nie so lange über einem Ebook gegrübelt und überlegt, wie es machbar wäre.
Mein Mann ein begeisterter Lederhosenträger, hat so einige Exemplare, die  ich alle genau studiert habe. Aber ich wollte, wie ich ja im letzten Blogpost schon geschrieben habe, weg vom Leder und es machbar für jeden machen und trotzdem die Charakteristik einer typisch alpenländischen Lederhose erhalten.
 Lederhose selber machen

 Ursprünglich wollte ich das Ebook ja "Sepp" nennen, nach meinem Vater. Irgendwann aber kam die Idee, bzw. der Wunsch meiner Probenäher, die Lederhosen auch für Herren und Damen zu machen und da passt Sepp besser für die Herrenvariante. Mein Vater wurde als Kind Beppi genannt, eine Kosekurzform von Josef, und so kam es zu diesem Namen.

http://de.dawanda.com/shop/mondbresal

Das Ebook für die vegane Lederhose Beppi bekommt ihr hier bei Dawanda einmal ohne Plottdateien oder auch mit Plottdateien. Mit dabei jetzt auch das Schnittmuster im A0 Format, für die, die nicht gerne kleben. (Für alle meine Schnittmuster habe ich jetzt jetzt das Schnittmuster in A 0 zur Verfügung.)

Und jetzt zeige ich euch die Bilder meiner Probenäher mit den Links Klick auf das Bild) zu den Posts. Die Hosen wurden aus den unterschiedlichsten Materialien genäht: Moleskin, Jeans, Cord, Velours und eine sogar aus Sweat.

vegane lederhose



Lederhose vegan


lederhose vegan


lederhose selber nähen


Lederhose nähen


Snappap


lederhose nähen

Lderhose vegan


lederhose vegan


vegane Lederhose

  lederhose vegan


lederhose selber nähen

Dienstag, 21. Juni 2016

Kann den eine Lederhose vegan sein?

Grundsätzlich ist Leder niemlas vegan, es ist ein tierisches Produkt.
Aber unter einer Lederhose verstehen wir hier in Bayern die Form und Art einer Hose und die wurde seit dem 18. Jahrhundert eben aus Leder gefertigt.

Da ich ja mit meinem Ebooks immer den Trachtenbereich abgedeckt habe, war natürlich irgendwann der Wunsch nach einem "Lederhosen-Ebook" da. Ich habe mich ziemlich lange gedanklich damit beschäftigt und bin dann doch bei der "veganen" Lederhose gelandet.
Dafür gibt es viele Gründe: Einmal ist Leder teuer und nicht so einfach zu Nähen und zu verarbeiten, wie Webware und kann auch nicht gewaschen werden. Viele wollen auch grundsätzlich keine tierischen Produkte verarbeiten. Und wer will sein Kind schon in Giftstoffen auf der Haut rumlaufen lassen, denn die meisten Leder sind mit Chrom gegerbt. Hier bei Stiftung Warentest gibt es einen Interessanten Artikel darüber.
Also doch eine "Lederhose" aus Stoff?  Und diesen perfekten Stoff für eine Lederhose habe ich dann auch gefunden: Moleskin. 

Moleskin gebildet aus den beiden englischen Wörtern für Maulwurf (mole) und Fell (skin) wird „Maulwurfsfell“, oder auch Englischleder, Deutschleder oder Pilot genannt. Früher ein sehr gebräuchlicher Stoff für Uniformen und heute für Zunftkleidung (Zimmermannshosen), ist er in den Lederfarben durch seine aufgerauhte Oberfläche in der Verarbeitung als Lederhose kaum von echtem Leder zu unterscheiden. Aber das Material ist aus 100 % Baumwolle und trotzdem strapazierfähig und vor allem waschbar.

Moleskin wird heutzutage leider nicht mehr viel hergestellt. Hauptsächlich in England. Hier in Deutschland habe ich 2 Bezugsquellen gefunden:



http://www.siebenblau.de/
http://biostoffe-meterware.de


Mit der Firma Siebenblau in Berlin habe ich zusammengearbeitet und mir wurde Material zum Testen zur Verfügung  gestellt. Und so entstand dieses Schnittmuster für eine vegane Lederhose.

Hier mein Enkel Noah in seiner "Lederhose"! Eines der ersten Modelle aus Moleskin, ganz einfach, ohne Stickerei oder beplottet, nur mit 2 Metallaufnähern verziert.
In den nächsten Tagen gibt es dann das Schnittmuster Trachtenlederhose Beppi als Ebook. 
Beppi kann wie hier knielang oder auch kurz genäht werden. Natürlich kann die vegane Lederhose auch aus vielen anderen Stoffen genäht werden wie Cord, Jeans, Leinen, Alcantara, Baumwollvelours...
Ihr werdet staunen, was die Probenäher für schöne Modelle aus den unterschiedlichsten Stoffarten gezaubert haben.



 Von den Probenähern wurden auch viele Mädchen benäht und deshalb kam der Wunsch, das Schnittmuster auch für Damen zu machen. Meine eigenen Töchter haben keine Kindergrößen mehr und wollen auch eine haben.  Für die Damen kann ich auch noch Probenäher in den Größen 32 bis 46 brauchen.
Mal sehen, vielleicht wede ich das Schnittmuster irgendwann danach auch für Herren machen!

LinkWithin

Blog Widget by LinkWithin